Schrahörnstr. 8 · 26629 Großefehn · Tel. 04943/990230 · E-Mail

Art.-Nr.: 915152, Der häusliche Herd, Zola

Unseren Online-Shop mit Warenkorb finden Sie hier.

Zum Bestellen aus diesem Katalog öffnen Sie bitte hier ein E-Mail-Fenster. Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt.

Zurück zur Warengruppe.

Preis: 24.90 €, Bestand: 1, Best.-Nr.: 47609828

Zola, Émile: Der häusliche Herd. Diese Ausgabe enthält das zehnte Werk aus dem Rougon-Macquart-Romanzyklus. \"Der häusliche Herd\" erschien 1882 mit dem Originaltitel \"Pot-Bouille\", dies bezeichnet einen Eintopf, in dem verschiedene Zutaten lange zusammen köcheln und spielt auf die unterschiedlichen Bewohner des Mietshauses an, dem Schauplatz des Romans, gleichfalls ein pikantes Gemisch. Der junge Octave Mouret, zieht in das Mietshaus ein. Er hat eine Anstellung in einem kleinen nahe gelegenen Modehaus, das den Namen Paradies der Damen führt. Mit etlichen Damen hat Octave schnell verschiedene Affären, die Damen lieben seine charmante Art und seinen betörenden Körper. Der Schein des Anstands in dem feinen Haus ist lediglich Fassade, viele äusserst niederträchtige Details der Bewohner werden bekannt. Ein Mieter kommt nur einmal in der Woche in seine Wohnung, man glaubt, er träfe sich dort mit einer Geliebten. Doch dann stellt sich heraus: Er ist ein Schriftsteller, der für ein gefürchtetes, Skandal aufdeckendes Buch über das Bürgertum recherchiert... - Emile Zola (1840-1902) war Dockarbeiter, Verlagsangestellter und Journalist. 1898 protestierte er gegen die Verurteilung von A. Dreyfus, mußte ins Exil nach England und kehrte nach einem Jahr amnestiert und gefeiert zurück. Sein Hauptwerk ist der 20bändige Romanzyklus 'Les Rougon-Macquart'.


Copyright © 2018, Schmöker-Ecke Mittegroßefehn. Alle Rechte vorbehalten. AGB, Widerrufsbelehrung, Impressum, Datenschutz, Disclaimer.